Kursangebot

Die Tanzschule

Weitere Angebote

adtv

 

zumba.de

 

zumba.de

 

zumbatonic

 

Kindertanzwelt

 

Tanzrausch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Zahlungsbedingungen
Die Kursgebühren werden vor Kursbeginn fällig. Die Zahlung erfolgt bei monatlich laufenden Kursen durch SEPA-Lastschriftverfahren. Abgeschlossene Kurse können auch in bar bezahlt werden. Die Tanzschule verschickt keine Rechnungen. Die Fälligkeit des Honorars ergibt sich aus der Anmeldung. Auch bei Nichtteilnahme sind Sie zur Zahlung des Kurshonorars verpflichtet! Bei Verzug kann die Tanzschule Mahnungen verschicken.
Die Vergütung für Lohn- und Materialeinsatz wird vereinbart:
Pro Mahnung: 5,00 €.

2. Gutscheine
Gutscheine sind grundsätzlich innerhalb von 12 Monaten einzulösen.
Ausnahmen erfolgen nach Absprachen.

3. Was passiert bei einer fehlerhaften Lastschrift?
Bei fehlerhaften Angaben Ihrer IBAN oder einem nicht gedeckten Konto etc. und einer dadurch verursachten Rücklastschrift berechnen wir Ihnen die uns auferlegten Bankgebühren zuzüglich 3,- € Bearbeitungsgebühr.

4. Wenn Sie kündigen möchten:
Eine Kündigung kann bei den Solotanzkursen (Formationen, Kindertanzen, Videoclip Dancing, Zumba® Gold, Zumba® Fitness und Videoclip Dancing Erwachsene) nur halbjährlich erfolgen. (30.6; 31.12)
Sie muss einen Monat vorher ( bis  zum 31.05 oder 30.11) in schriftlicher Form der ADTV Tanzschule Bender vorliegen. Das Aufstocken von weiteren Kursterminen kann monatlich geschehen. Eine Kündigung eines zusätzlichen Kurses kann nur vierteljährlich erfolgen! (30.03; 30.06; 30.09; 31.12) Diese Teilkündigung muss der Tanzschule Bender bis zwei Wochen vorher in schriftlicher Form vorliegen!
Bei den Gesellschaftstanzkursen für Erwachsene (WTP Basic1 Class, WTP Basic 2 Class, Medaillenkurse Bronze, Silber, Gold und Goldstar) kann man zwischen einem 3 Monatsvertrag und einem 6 Monatsvertrag (günstiger) wählen, der sich ohne Kündigung automatisch um die gewählte Laufzeit verlängert.  Eine Kündigung  dieser Kurse muss immer zwei Wochen vor Vertragsablauf in schriftlicher Form erfolgen.
Die Gesellschaftstanzkurse WTP für Jugendliche (WTP Basic1 Class, WTP Basic 2 Class) erfolgen in abgeschlossenen Kursen. Ab dem Medaillenkursen Bronze, Silber, Gold und Gold ist für Jugendliche ein 3-Monatsvertrag nötig. Auch diese Kurse müssen nimmer zwei Wochen vor Vertragsablauf in schriftlicher Form
gekündigt werden, ansonsten verlängert sich die Laufzeit  wieder um 3 Monate.

5. Wenn Sie ganz aufhören müssen:
Bei Schwangerschaft, Wohnortwechsel, Einberufung zum Grundwehrdienst oder nachträglich eintretender Bewegungsunfähigkeit etc., die dauerhaft jede weitere Teilnahme unmöglich macht, können Sie bei Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung ohne Einhaltung einer Frist zum jeweiligen Monatsende mit einer Stornogebühr von 5,- € sofort kündigen.

6. Wann findet kein Unterricht statt?
An gesetzlichen Feiertagen und bei herausgegebenen Unwetterwarnungen findet kein Unterricht statt. Monatlich laufende Kinder- und Jugendkurse pausieren in den gesetzlichen Schulferien von Schleswig Holstein. Alle anderen Kurse werden nur nach Absprache in den Ferien durchgeführt.
Außerdem findet der Unterricht in den Solotanzkursen generell erst ab 3 Personen statt.

7. Verhalten während der Kursteilnahme
Jeder Kursteilnehmer ist verpflichtet sich so zu verhalten, dass andere Kursteilnehmer weder während der regelmäßigen Übungsstunde, noch bei etwaigen Tanzveranstaltungen belästigt oder empfindlich gestört werden.
Die Tanzschule behält sich vor, bei weitergehenden Störungen durch den Kursteilnehmer nach erfolgter Abmahnung den Tanzschüler vom Unterricht auszuschließen

8. Terminänderung
Personelle, organisatorische und zeitliche Änderungen der Unterrichtsangebote bleiben der Tanzschule vorbehalten und wirken sich nicht auf die Vertragsbedingungen aus.
Die Tanzschule Bender behält sich Änderungen der Kurstermine und Lehrerwechsel vor. Bei Terminänderungen werden die Teilnehmer umgehend von der Tanzschule Bender benachrichtigt.

9. Geltungsbereich, Schriftform
Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Tanzschule, insbesondere auch für sämtliche zukünftige Vertragsabschlüsse. Mit Abschluss des gegenständlichen Vertrages verlieren sämtliche mündliche Nebenabsprachen ihre Wirksamkeit. Ergänzungen und Abänderungen dieses Vertrages sind nur schriftlich wirksam. Angaben der Tanzlehrer bzw. Trainer haben nur informativen Charakter, aber keine bindende Wirkung.

10. Weitergabe an Dritte
Die im Unterricht erworbenen und erlernten tänzerischen Fähigkeiten, Schrittfolgen, Figuren, Choreografien (insbesondere Dance4Fans), usw. sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare und unmittelbare Weitergabe an Dritte - insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich - ist untersagt.

11. Sonderbestimmungen bei minderjährigen Kunden

Der Erziehungsberechtigte, der im Namen des minderjährigen Kunden den Vertrag abschließt, erklärt sein Einverständnis, dass die Tanzschule keinerlei Aufsicht über den Minderjährigen ausübt; dies gilt insbesondere für das Verhalten unmittelbar vor Beginn oder nach Ende des Tanzunterrichts und außerhalb des Tanzsaales.


12. Rücktrittsrecht, Stornogebühren
Erfolgt der Vertragsabschluss im Fernabsatz, insbesondere also per Telefon, Telefax oder E-Mail, steht dem Kunden – sofern er Konsument im Sinne des KSchG ist – gemäß § 5e KschG ein Rücktrittsrecht zu. Die Rücktrittsfrist beträgt 7 Werktage ab Vertragsabschluss, wobei Samstage nicht als Werktag gelten und die Absendung der Rücktrittserklärung innerhalb dieser Frist genügt.

13. Verhinderung, Gutschrift
Die Leistungen der Tanzschule werden bereits alleine dadurch ordnungsgemäß erbracht, dass eine Unterrichtseinheit abgehalten und die Teilnahme daran nach Maßgabe der Anmeldung offen steht. Nimmt der Kunde – sei es verletzungsbedingt oder aus anderen in seiner Sphäre liegenden Gründen – am Kurs nicht teil, besteht keinerlei Rückforderungsanspruch. Bei Abmeldung von zukünftigen Kurseinheiten kann unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung im Kulanzweg eine Gutschrift ausgestellt werden. Sämtliche Gutschriften sind nicht übertragbar und gelten für 12 Monate ab Ausstellungsdatum.

14. Datenverwendung
Der Kunde erklärt sein jederzeit schriftlich widerrufbares Einverständnis, dass die von ihm bei Anmeldung angegebenen Daten auch nach Ende des Kurses zur Übersendung von Informationen über Kursprogramme und sonstige Tanzschulaktivitäten, insbesondere auch via E-Mail oder SMS verwendet werden können.
Alle Medienaufnahmen, die während des Unterrichts oder bei Veranstaltungen, an der die Tanzschule teilnimmt oder veranstaltet, gemacht worden sind, unterliegen dem Copyright und dürfen auf der Tanzschulhomepage veröffentlicht werden! Sollten Bilder nicht veröffentlicht werden, so muss dies einem Mitarbeiter der Tanzschule mitgeteilt werden. Diese Bilder werden dann umgehend von der Homepage entfernt. Video- und Tonaufnahmen während des Unterrichts sind nur nach Absprache gestattet.

15. Schlussbestimmungen
(1) Erfüllungsort ist Viöl, Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche aus und aufgrund von Verträgen, die auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen geschlossen werden, einschließlich Scheck- und Wechselklage sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebende Streitigkeiten über das Zustandekommen, die Abwicklung oder die Beendigung des Vertrages, ist der Sitz der Tanzschule.

(2) Auf Verträge, die auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen geschlossen werden, findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

(3) Sollte eine der Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahekommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für die Unvollständigkeit der Bestimmungen.

16. Sonstige Bestimmungen
Für sämtliche Rechtsbeziehungen gilt deutsches Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten ist Viöl.

Sind einzelne der obigen Bestimmungen rechtsungültig, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigem AGB’s nicht berührt. Die ungültige Bestimmung wird durch diejenige ersetzt, welche dem von den Vertragsparteien gewünschten Regelungszweck am nächsten kommt. Für diesen Fall gelten die gesetzlichen Vorschriften.